Schmerzhaftes Lernen, dass Israel die Lösung für den Nahenosten ist 

Den Syrern gilt Israel als Feind Nr.1, das Land unter dem Diktator Assad hat bis heute keinen Friedensvertrag mit Israel unterzeichnet. Selbst viele syrische Flüchtlinge sehen Israel als größeren Feind an und ignorieren, dass Israel syrischen Verwundeten medizinisch hilft und Assad die Ursache für ihre Flucht und Vertreibung ist.

Am 29. November fragte ein syrischer  Twitter-Aktivist seine Follower aus Syrien ob sie lieber Assad als Regierung hätten oder ob sie eine Intervention Israels bevorzugen würden. Es durfte zwischen diesen beiden Optionen abgestimmt werden. 330 Follower beteiligten sich. Das Ergebnis sah so aus: 68% stimmten für eine Intervention Israels. 32% wollten lieber Assad und den damit verbundenen Völkermord und Krieg.

Die Menschen im Nahen Osten müssen auf leidvolle Art und Weise lernen, dass ihre eigenen Regierungen und Ideologien das Problem sind. Israel ist die Lösung für den Nahenosten.

Hier ein Screenshot und der Link zu der Umfrage:

Advertisements

Ein Gedanke zu “Schmerzhaftes Lernen, dass Israel die Lösung für den Nahenosten ist 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s