Der Überschriftenkrieg: Angriff auf die Verteidigung

Am Freitag dem 18. September 2015, feuerten Araber aus dem Gazastreifen zwei Raketen auf Israels Zivilisten ab. Eine Rakete wurde von Israels Raketenabwehrsystem „Eiserne Kuppel“ über Aschdod abgefangen, eine zweite landete in Sderot und verursachte Sachschäden an einem Gebäude und einem Bus. Glücklicherweise war der Bus leer und die Bewohner des Gebäudes waren im Schutzkeller, zum Glück oder Gott sei Dank – das ist Ihnen überlassen.

Es dauerte ein gewisse Zeit, bis die israelische Armee den Angriff auf Israels Souveränität beantwortete – jedoch mit einem gezielten Beschuss von Hamas Einrichtungen und nicht auf Zivilisten! Dieser Raketenbeschuss auf Israel ist nur ein Beispiel einer ganzen Serie von Raketenangriffen aus dem Gazastreifen seit dem letzten offizielen Waffenstillstandsabkommen zwischen Hamas und israel.

Jetzt kommt das „Interessante“: Nach JEDEM Angriff aus Gaza auf Israel ist es in unseren Medien ganz ruhig. Der Angriff auf Juden in Israel ist den MEDIEN hierzulande keine Meldung wert. Die Journalisten werden erst wach, wenn sich die jüdischen Bürger Israels anfangen zu verteidigen. Dann sind die Meldungen sofort da und jede noch so kleine Zeitung oder Internetseite fühlt sich berufen, der Pflicht des Berichtens nachzukommen. Natürlich ganz sachlich, denn was ist daran falsch, wenn die Überschrift lautet „Israel bombardiert Gaza“? Es flogen doch tatsächlich Raketen von israelischen Kampfjets in Richtung Hamasstellungen, also ganz korrekt, oder? Nein, das ist nicht korrekt, das ist sogar das Gegegnteil davon. Denn es ist eine ganz bewusste Manipulation der Leser. Denn eine korrekte Überschrift würde lauten: HAMAS GREIFT ISRAEL MIT RAKETEN AN. Doch das würde Israel natürlich das Recht zur Selbstverteidigung einräumen und somit könnte man Israel nicht verurteilen. Also lässt man Israel wie den bösen Agressor aussehen. Die wenigsten Leser werden sich die Mühe machen, den ganzen Artikel zu lesen. Und selbst wen sie dies doch nocht täten, die Überschrift hat sie schon voreingenommen und einseitig manipuliert und Israel verurteilen lassen.

Hier ein Beispiel wie Die Überschriften in den deutschsprachigen Medien nach dem Raketenangriff aus Gaza am 18.09.2015 lauteten:

überschriften nach gaza terror in medien

In den Überschriften taucht immer Israel im Zusammenhang mit „Angriff“ oder „bombardiert“ etc. auf. Mit dieser Art von Überschriften wird effektiv manipuliert. Ich frage mich, warum ist es so schwer für einen Reporter mal da anzufangen wo es anfing, nämlich mit den Angriff aus Gaza? Wenn man Israel als den Verursacher der Gewalt darstellen möchte, ist es unmöglich für den „neutralen“ Journalisten mit Gaza anzufangen.

Ich bin entschieden gegen solch eine Manipulation der Leser und gegen diese unterschwellige Stimmungsmache gegen die einzige Demokratie im Nahen Osten. Wenn Sie auch dagegen sind, dann helfen Sie mit diese Info zu verbreiten. Danke!

Die Art und Weise wie unsere Medien mit der Berichterstattung über Israel umgehen, ist nichts weiter als ein Angriff auf Israels Recht auf Selbstverteidigung. Sowas ist nicht human und darf nicht toleriert werden!

Das BIld zeigt die oben geschilderte Situation nochmal visuell:

medien israel araber

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der Überschriftenkrieg: Angriff auf die Verteidigung

  1. Shalom Boasinfo!

    Ja diese Art der Berichterstattung in unseren Deutschen Blätterwald lässt mir mein Herz verkrampfen. Ich bin nun kein Ängstlicher User und so habe ich auch kein Problem Medien, Zeitung etc. Hinzuweisen auf die Falsche Darstellungen. Das schlimme heute ist, man kann schreiben, Kommentieren (z.b. bei Facebook oder der metaTagesschau) man wird nicht (oder noch nicht ?) wie in meiner ex DDR gleich Verhaftet oder der Internetanschluss deaktiviert aber das schlimme ist man schreibt gegen Wände!!!

    Es interessiert nur die Vorgegebene Meinung der Offiziellen Medien die anderen Meinungen und Kommentare, und sind sie noch so fair geschrieben werden trotzdem als „Rassistisch“ -„Rechts“ etc. Verunglimpft !

    „Meine“ Heimatzeitung WLZ-FZ.de hatte im letzten Krieg eine Meldung auf der Hauptseite groß wie die BILD geschrieben:

    „Zionisten töten 40 Palästinänsiche Kinder“ (!) Hier hats mir den Boden weggezogen. Das war ja Stürmer Zeitung art! Aber wahrscheinlich muss diese Falschinfo und Propaganda gegen Israel so sein damit Erfüllt wird was in Gottes Wort – Bibel – in den Propheten Sachhaja steht das der Allmächtige die Völker und Nationen ins Tal Meggido holt um sein Gericht Auszuüben gegen die Völker und Nationen die (so Gott) mein Volk Vernichten wollten und teilen (!).

    Wer den Geist des Herrn hat „sieht die Wahrheit“ ! Da bin ich den Allmächtigen, den Gott Abrahams, Isaak und Jacobs den Vater des Sohnes und Königs Israels Jeschuha sehr dankbar! Shalom!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s