Wie hätte ich mich zur Zeit der Nazidiktatur verhalten?

Als deutscher, der lange nach dem zweiten Weltkrieg geboren wurde, habe ich mich oft gefragt:
„Wie hätte ich mich in der Zeit des Holocaust gegenüber Juden verhalten?“  Hätte ich mich wie Oskar Schindler verhalten? Oder hätte ich meine jüdischen Nachbarn an die Nazis verraten?

Was hätten Du oder ich damals getan?

Es ist unmöglich mit Gewissheit zu sagen, was man damals getan hätte. Denn sowas weiß man erst mit Gewißheit, wenn man wirklich in so einer Situation war. Dennoch können wir eine sehr realistische Antwort auf diese Frage finden, wenn wir uns eine etwas andere Frage stellen, nämlich:  Was tue ich HEUTE für Juden oder gegen Judenhass? Wie stehe ich heute zu dem kleinen und bedrohten Staat Israel?

Während der Holocaust offiziell Geschichte und beendet ist, hat der Judenhass aber nicht aufgehört und gehört leider nicht zur Geschichte! Das Gegenteil ist der Fall: Der Judenhass weltweit nimmt wieder stark zu! In Deutschland hatten sich Gewalttaten gegen Juden 2014 im Vergleich zu 2013 mehr als verdoppelt. Weltweit hatten die Angriffe auf Juden 2014 um 40% zugenommen.  Der Iran droht Israel mit der Vernichtung, Juden werden ermordet einfach weil sie Juden sind. Ich erinnere nur an die Terrorattacken in Frankreich und Dänemark. Für die jüdischen Mitmenschen hat sich nach der Befreiung von Auschwitz leider nicht viel geändert. Sie werden weiterhin gejagt und terrorisiert.

An dieser Stelle möchte ich nochmal meine Frage stellen: Was tun Du oder ich für Juden und ihren Staat Israel heute?

Wenn wir den zunehmenden Antisemitismus heute ignorieren, dann hätten wir ihn auch zwischen 1933 und 1945 ignoriert.

Und damit habe ich auch die eingangs gestellte Frage für mich selbst beantwortet. Was hätte ich zur Zeit der Naziherrschaft für Juden getan? Genau so, wie ich mich HEUTE Juden gegenüber verhalte, hätte ich mich auch damals verhalten.

Wenn Du zu dem zunehmenden Judenhass heute schweigst, hättest Du auch unter den Nazis dazu geschwiegen. Die Geschichte ist Geschichte. Wir sind heute gefragt die Lehren daraus zu ziehen. Rassismus darf nie schweigend geduldet werden, nie wieder! Wir müssen dagegen aufstehen, sobald er in Erscheinung tritt. Solange er noch überwindbar ist.

Hier diese Gedanken in einer Videonachricht:

Info Link:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/studie-vom-kantor-center-mehr-straftaten-gegen-juden-a-1028740.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s