Frieden ist kein Staat

Die meisten sind überzeugt, die einzige Lösung für einen Frieden im Nahen Osten ist ein “palästinensischer” Staat. Aber würde die Gründung eines weiteren arabischen Staates wirklich Frieden und Stabilität in die Region bringen? Dieser Frage werde ich in den nächsten Zeilen nachgehen.

Machen wir einfach mal ein simples Gedankenspiel und stellen uns den Nahen Osten OHNE Israel und Juden vor. Da die Mehrheit der Weltöffentlichkeit und die Mainstream Medien, Israel für den Kern des Problems im Nahen Osten halten, sollte es ohne Israel sehr friedlich dort zugehen. Was aber lehrt uns die Realität?

Schauen wir nach Syrien, dort sind über 300.000 Tote seit dem Ausbruch des arabischen “Frühlings” zu beklagen. Die Hinweise auf Giftgaseinsätze in Syrien werden immer belastender. Über eine Million (!) Kinder sind auf der Flucht! Kein einziger Syrer wurde von Israelis erschossen – sie starben alle durch arabische Hände.

Und schauen wir kurz nach Ägypten. Hunderte Tote sind auch dort zu beklagen. Brennende Kirchen, vergewaltigte Journalisten und eine Abriegelung des Gazastreifens von Seiten des ägyptischen Militärs, wegen wiederholter Terroraktivitäten der Hamas im Sinai. In all das war Israel nicht involviert – außer dass Israel beschossen wurde.

Im Libanon dreht sich die Spirale der Gewalt auch immer schneller. Die Hisbollah kämpft gegen andere, konkurrierende Terrororganisationen. Dutzende Tote im Libanon allein in den vergangenen paar Tagen – gestorben durch Terroranschläge verschiedener arabischer Organisationen. Türkische Piloten wurden entführt. Israel hatte mit all dem nichts am Hut!

Es ist jedem einleuchtend, dass selbst wenn es kein Israel im Nahen Osten gäbe, Frieden dort trotzdem nicht zu finden wäre. Im Gegenteil – Israel bringt als einziger Staat Stabilität und Fortschritt in den Nahen Osten.

Immer wieder wird argumentiert, dass ein souveräner Staat “Palästina” es für Israel viel leichter machen würde sich auf der Weltbühne zu verteidigen. Denn jeder Raketenbeschuss aus einem solchen Staat “Palästina” würde Israel das legale Recht einräumen, sich zu verteidigen. Denn der Raketenbeschuss aus einem souveränen Staat wäre praktisch eine Kriegserklärung. Das hört sich gut an oder? Ja aber nur, wenn wir die Realität ignorieren.

In Realität ist es nämlich so, dass Israel seit seiner Unabhängigkeit 1948 mehr als genug von souveränen Staaten wie dem Libanon, Ägypten oder Syrien aus beschossen wurde. Zuletzt mit vier Grad Raketen aus dem Libanon. Es hat kaum jemanden wirklich interessiert. Warum sollte das dann plötzlich mit der Errichtung eines weiteren arabischen Staates anders sein? Immer gab es Gründe die Schuld irgendwie den Israelis zuzuschieben.

Ein “palästinensischer” Staat würde sogar noch mehr Probleme und Instabilität in die Region bringen. Es ist kein Geheimnis, dass die “Palästinenser” ohne die Milliarden an Hilfsgeldern von EU, UNO und USA gar nicht überlebensfähig sind. Das Staatswesen würde sofort zusammenbrechen. Selbst mit diesen Geldern würde ohne Israel bald ein riesiges Wasserproblem entstehen. Israel kann das Wasserproblem nur mit Hilfe der Entsalzungsanlagen meistern. Doch solche Technik gibt es unter den “Palästinensern” nicht. Selbst Strom lassen sie sich von Israel liefern – ohne die Rechnungen zu bezahlen. Dieser Staat würde in Null komma Nichts kollabieren – beschuldigen würde man dafür wie immer die “Zionisten”.  Die Folge wäre, dass die vielen verschiedenen Terrorgruppen Israel beschießen würden. Dann aber nicht mehr “nur” vom Gazastreifen aus, sondern aus der gesamten “Westbank”. Tel Aviv und der internationale Flughafen Ben Gurion wären leichte Ziele…

Die Weltöffentlichkeit würde das nicht mehr interessieren als der massenweise Beschuss aus Gaza und dem Libanon oder Syrien bisher.

Als Deutscher weiß ich, dass die Juden in Europa allein wegen ihrer Nationalität massenweise gemordet wurden und niemand unternahm etwas, als man es noch hätte verhindern können. Wir brauchen auch heute nicht ernsthaft erwarten, dass die Weltöffentlichkeit nach dem Errichten eines “palästinensischen” Staates sich plötzlich zum Freund Israels wandeln wird.

Frieden ist kein Staat – Frieden muss man einfach akzeptieren. In diesem Fall: Liebe Araber im Nahen Osten – akzeptiert einfach, dass es einen Jüdischen Staat gibt. Lernt von den Israelis und macht Eure riesigen Wüsten fruchtbar – dann wird morgen Frieden sein.

Image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s